Synthol im Bodybuilding

Synthol (auch PumpNPose genannt) besteht aus 85% MCT-Öl, 7,5% Benzylalkohol und 7,5% Schmerzmittel. Synthol wird meist im Bodybuilding zur rein optischen Steigerung der Muskelmasse verwendet. Entwickelt wurde es in den 1990er Jahren von Chris Clark, welcher einen Ersatz für Esiclene zu nutzen, da dessen Produktion eigestellt wurde.

synthol

Einnahme von Synthol

Synthol wird - oft vermischt mit Anabolika kaufen - direkt in den Muskel gespritzt, welcher Vergrößert werden soll. Das Öl lagert sich so im Muskel an, und bewirckt eine optische Vergrößerung, jedoch keinerlei Kraftzuwachs. In der Regel werden täglich 0,5-2 ml Synthol Öl in jeden Muskel gespritzt, der Vergößert werden soll. Das Synthol wird mit der Zeit vom Körper abgebaut, wesewegen es alle paar Monate wieder injeziert werden muss.

Synthol kaufen

Synthol kann man sehr leicht im Internet bestellen. Viele Anbieter versprechen mehr Erfolg und natürlicheres Aussehen indem sie behaupten zusätzlich zu den Grundbestandteilen auch noch "Spezialzutaten" zu verwenden, was meist nur der Förderung des Verkaufs dient. Viele Athleten mischen sich ihr Synthol selbst zusammen, da es im Prinzip nur aus MCT-Öl, Benzylalkohol und Schmerzmittel besteht.

Die Nebenwirckungen

Falsche Injektionen größere Blutgefäße können zu Embolien, Herzinfarkten, dauerhaften Gehirnschädigungen, Atemkrisen und Abszessen führen. Da außerdem keine richtige Muskelmasse aufgebaut wird, führt Synthol zu einer unansehnlichen Form der Muskeln was dieses Video beweist: