Kurzhantel: Kleine Gewichte mit großer Wirkung

Kurzhanteln sind sehr effiziente und flexible Trainingsgeräte die vorwiegend beim Krafttraining verwendet werden. Durch die freie Bewegungsrichtung können mit einer Kurzhantel auch „versteckte“ Muskeln, welche bei den modernen Geräten oft vernachlässigt werden, trainiert werden. So lassen sich alle Muskelpartien einer untrainierten Körperregionen gezielt antrainieren, um ein gleichmäßiges Wachstum der Muskeln sicherzustellen. Außerdem wird gleichzeitig auch noch die Koordination der Muskeln trainiert wodurch sich eine verbesserte Körperhaltung bewircken lässt.

Vorteil und Gefahren des Kurzhanteltrainings

Die Vorteile des Kurzhanteltrainings sind klar ersichtlich: Je nach Übungsart wird fast jede größere Muskelgruppe angesprochen. Vor allem die schwer zu erreichende Tiefenmuskulatur kann damit effizient trainiert werden. Weiterhin können trotzdem sogut wie alle Muskelgruppen einzeln angesprochen und vorhandene Defizite gezielt trainiert werden. Das Training mit der Kurzhantel verbessert zudem die intermuskuläre Koordination da, im Gegensatz zu Übungen an festen Geräten, vom Körper Ausgleichsbewegungen durchgeführt werden.
Hierin liegen aber auch die Gefahren: Die Übungen können auch falsch ausgeführt werden. Gerade unerfahrene Sportler, die ohne Anleitung einfach mal drauf los trainieren, können davon betroffen sein.

verschiedene Kurzhanteln: Der Unterschied zwischen Scheibenhantel und Knochenhandel

Kurzhanteln gib es in zwei verschiedenen Grundvarianten angeboten. Zum einen gibt es die Knochenhantel welche aus einem Stück gefertigt ist. An die Griffe der Scheibenhantel lassen sich nach Belieben verschieden schwere Gewichtsscheiben befestigen. Die Knochenform hat den Vorteil der Handhabung, da nichts kompliziert umgebaut werden muss und sich die Teile auch nicht lösen können, was zu schweren Verletzungen führen kann. Dafür ist die Flexibilität dießer Kurzhantel sehr eingeschränkt wodurch sie meist nur in Fitnessstudios verwendet werden, da man dort ein größeres Sortiment an Kurzhanteln zu Verfügung stellen kann. Um zu Hause Krafttraining zu betreiben und die Muskelbelastung auch kontinuierlicher zu steigern sind Scheibenhanteln am besten, da sich dieße auch später noch nachrüsten lassen.

Das Material der Kurzhantel

Grundsäzlich gibt es 2 Varianten, nähmlich Kurzhanteln aus Chrom oder Hanteln mit Gummiüberzug. Wie optisch ansprechend dieße Material sind ist Geschmackssache, ein Gummiüberzug kann jedoch oft vor Verletzungen bewahren. Auch wenn die Chrombeschichtung oft als optischer hochwertiger empfunden wird hat sie den Nachteil, dass bei häufigem Aufeinanderstoßen das Chrom abblättern kann, was hässliche und rostige Stellen hinterlassen kann. Auch die Gummibeschichtung kann mit der Zeit spröde werden. Am außdauernsten ist eine Standardvariante bei der das Metal einfach mit Lack überlackiert ist. Dieße kann nähmlich leicht mit einer Spraydose erneuert werden, wodurch die größtmögliche Lebensdauer erzielt wird.

Der Preis eines Kurzhantel Set

Ein standart Kurzhantelset besteht aus Zwei Kurzhanteln mit jeweil 10 Kilos Gewicht (Grundgewicht). Diese lassen sich dann später natürlich noch preisgünstig nachrüsten. Eine einzelne, hochwertige Kurzhantel kostet gewöhnlich um die 20 Euro. Beim Kauf des Kurzhantel Set übers Internet sind die Versandkosten durch das große Gewicht meist sehr hoch, wodurch sich das eigendlich nicht lohnt. Das günstigste Hantelset, welche ich gefunden habe, gibt es hier bei Amazon und kostet genau 39,95. Dadurch ist es um einiges billiger wie in den meisten Sportläden.

Um die Hantelstange nicht abrutschen zu lassen, sind Trainingshandschuhe von Vorteil
Gewichthebergürtel