Was sind Aminosäuren

Abnehmen mit Aminosäuren: Aminosäuren sind die Moleküle, aus denen die Eiweißketten im Körper gebaut werden. Eine Kette von Aminosäuren wird als Protein bezeichnet. Aus Aminosäuren sind also die Proteine gebaut, aus denen der menschliche Körper zu 20 Prozent besteht. In jeder Körperzelle sind diese Proteine verbaut. Ihre Aufgabe ist das Steuern von vielen körperlichen und geistigen Funktionen. Sie regeln den Stoffwechsel und auch die Wachstumsvorgänge. Außerdem schützen sie den Körper vor freien Radikalen sowie vor gefährlichen Infekten. Den Aminosäuren wird auch eine Funktion für die Gesundheit und Elastizität von Haut und Haaren zugeschrieben. Ein Mangel an Aminosäuren kann dazu führen, dass der Körper nicht mehr die Leistung erbringt, die er eigentlich bringen kann. Dadurch kann nicht mehr genug Eiweiß (=Protein) produziert werden und viele Stoffwechselvorgänge im Körper funktionieren nicht mehr so gut. Dadurch stellt sich ein Müdigkeitsgefühl und eine Anspannung ein. Dieß führt zu Konzentrationsschwächen und auch der Stoffwechsel wird verlangsamt. Fett wird nicht mehr mit der nötigen Geschwindigkeit im Körper transportiert und kann somit auch nicht in Energie umgesetzt werden.

Welche Aminosäuren helfen beim Abnehmen

Eine für das Abnehmen sehr effektive Aminosäure ist das Carnitin. Carnitin hilft, auch bei sportlicher Belastung, die Muskelmasse zu erhalten und stattdessen Fett abzubauen. Aufgenommene Nahrungmittel wird durch das Carnitin besser im Körper umgesetzt, so dass die Nahrungsmenge leichter verringert werden kann ohne in Heißhungerattacken zu enden. Es wird dann viel leichter den Ernährungplan durchzuhalten. Dadurch kann man mit dießer Aminosäure viel leichter Abnehmen.