Abnehmen mit Hilfe von Eiweiß

Bei einer Eiweißdiät werden auf sämtliche Kohlenhydrate und Fettaufbauende Nahrungsmittel verzichtet. Um das Hungergefühl trotzdem zu stillen wird Proteinpulver (= Eiweiß ), zubereitet mit fettarmer Milch oder Fruchtsaft eingenommen. Durch die Eiweißeinnahme wird im Darm Glucose aufgebaut. Diese sorgt dann im Gehirn für ein andauerndes Sättigungsgefühl. Dadurch wird es möglich trotz Hungergefühle beim Abnehmen über längere Zeit nichts zu essen. Ein weiterer Vorteil ist, das der Körper bei einer Eiweißdiät keine Schwächegefühl hat und somit auch nicht in den Sparmodus wechselt. Bei diesem Sparmodus würde der Stoffwechsel herruntergefahren werden, woduch der gefürchtete JoJo Effekt entsteht. Die meisten Low-Carb Diäten basieren heutzutage auf diesem System. Ein weiterer Vorteil - gerade für Männer - ist, das beim Abnehmen keine Muskelmasse abgebaut wird und auch körperlich nicht beeinträchtigt ist.

Beim Abnehmen mit Eiweiß zu beachten

Wichtig ist vor allem, genug Wasser aufzunehmen damit der Verdauungstrakt das Eiweiß gut verarbeiten kann. Das aufgenommene Protein bleibt danach im Blut und wird innerhalb weniger Stunden abgebaut. Auch hier ist Wasser von Nöten. Hier weitere Hinweise über die Eiweißdiät.

In welcher Form sollte man das Eiweiß zu sich nehmen ?

Das Problem bei herkömmlichen Nahrungsmitteln ist, das man ungewollt Kohlenhydrate mit aufnimmt. Um dem Vorzubeugen sollte man auf Eiweißpulver zurückgreifen. Dadurch ist eine gezielte Aufnahmen möglich und auch die Dosierung ist viel einfacher. Auch die Aufnahmen von Aminosäuren fördert dabei den Stoffwechsel. Mehr zu Abnehmen mit Aminosäuren.